Samstag, 19. Februar 2011

Meine Geschichte: Bioresonanztherapie

via


Also das ich Lactose-Intolerant bin weiss ja denk ich jeder Leser unseres Blogs. Das es aber ein Mittel gegen Lactose-Intoleranz gibt das weiss wohl kaum einer.

Klar man kann sich in der Apotheke Lactrase Tabletten besorgen aber die Dosis die man braucht um keine Probleme zu bekommen die wird ständig höher.



Lactose-Intoleranz kann sich verschieden zeigen. Dem einen ist einfach nur übel, andere bekommen Blähungen (ja wie Leonard) und wieder andere lassen sich alles erneut durch den Kopf gehen. Und eben ein Kandidat für letzteres war ich.

Als ich das erste mal Nach Österreich fuhr erfuhr ich durch eine Bekannte das es ein Mittel dagegen gäbe. Ich klar was denkst du schluck ich die ganze Zeit. Und sie meinte nein etwas womit man die Beschwerden lindern bzw verschwinden lassen könnte. Ehm ja und was soll das sein? Das ganze nennt sich Bioresonanztherapie und ist laut Wikipedia anscheinend nicht mehr als ein Placeboeffekt.

Doch komischerweise frage ich mich wieso ich dann wieder unbeschwert Schokolade Essen kann und auf nem 50ten Geburtstag schlemmen konnte ohne Reue?

Das ganze ist nicht nur für LI-Kranke gut nein man kann damit auch Neurodermitis und Heuschnupfen "löschen" wie man das ganze nennt.

Man bekommt in solch einer Prozedur eine Elektrode bzw bei der Löschung zwei in die Hand und Mittels des Geräts wird dann irgendein Hokuspokus durchgeführt den ich nicht ganz verstehe. Das einzige was ich weiss ist das ich vorher die Wikisache gelesen hatte und dachte japp das wirkt sowieso nicht.

Tja nach der 3ten Sitzung fing dann bei mir die Löschung an und da ich ja sowieso dachte wenn ich aufs Klo rennen muss dann richtig gab ich mir 500ml Kaba. Frisch beim Bäcker aus der Flasche.

Und Tadaa es hatte gewirkt. Wenn ich diese Zeilen schreibe habe ich gestern 3 Cheeseburger gegessen, einen  Frappucino, Ne Tafel Milka und einen Joghurt verdrückt.

Und soll ich euch was sagen? Ich bin glücklich. Vielleicht ist der eine oder andere von euch auch so getraft dann sollte er vielleicht einmal in den Gelben Seiten schauen ob es bei euch nen Heilpraktiker gibt der Bioresonanztherapie anbietet. Im Gegensatz zur Schweiz kostet uns das allerdings Geld. Da die Deutschen Krankenkassen das ganze nicht unterstützen.

Wer mehr zum Thema wissen will darf hier klicken

So nebenbei gibt es unter unseren Lesern eigentlich Lactoseintolerante?

Kommentare:

  1. Ja, ich bin auch so einer. War aber nicht immer so. Na auf jeden Fall ist es wirklich nervtötend und unangenehm. Danke für den Tipp, aber ich komme dank -L und Breisgaumilch inzwischen blendend zurecht. Auch wenn ich Dickmanns vermisse.

    AntwortenLöschen
  2. Ja am Anfang war das ja auch keine Sache und die Breisgaumilch Sachen sind echt lecker was auch gut ist sind die von Muh aber man will halt doch irgendwann auch mal wieder normal essen gehen können, bzw nicht immer bei Verwandten Kuchen ablehnen. Ist wie du sagtest bös nervtötend

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...